Gärtnerin · 12. Mai 2015, 08:43

Tayberry – Brombeere-Himbeere

Ein neuer Beerenstrauch im Garten: Die Taybeere/Tayberry (Rubus fruticosus x idaeus) ist eine Kreuzung zwischen Brombeere und Himbeere und wurde laut Wikipedia bereits 1962 auf dem Markt gebracht.

Taybeere

Also keinesfalls eine neumodische Pflanze wie so viele andere (Gesund-)Beerenobstsorten, die in den letzten Jahren stark von Gartenversendern & Co. beworben wurden. Seltsam eigentlich, dass ich bisher noch nie einer Taybeere begegnet bin. Kürzlich habe ich sie bei einem Baumarkt/Gartencenter gekauft.

Die Taybeere blüht gerade, weiße Blüten und sehr himbeer-like:

Tayberry-Blüten

Seit dem Kauf im März steht der kleine Strauch immer noch im zu kleinen Kauf-Topf, weil der endgültige Standort im Garten leider noch nicht frei ist. In Bälde dann. :-)

Taybeere – die Pflanze

Die Taybeere wächst deutlich stärker/länger/höher als Himbeeren, eher so wie Brombeeren mit sehr langen stacheligen Ruten. Wobei es auch dornenlose Sorten zu kaufen gibt. Der Strauch trägt am zweijährigen Holz. Dementsprechend sollte er dann auch gepflegt und abgeerntete Ruten bodennah abgeschnitten werden. Gut zu wissen: Die Tayberry ist sehr frosthart und also gerade für rauhere Gartenlagen super geeignet. Die Früchte werden wie auf dem Bild oben eher himbeer-farbig, aber länglicher und größer als diese. Erntezeit ist ab Juli.

Taybeere-Verwendung in der Küche

Die Taybeeren sollen recht sauer sein und daher eher roh nicht so lecker. Vielleicht so Richtung Preiselbeere? Also eher etwas für Beerenmarmelade etc. Ich bin sehr gespannt auf den Geschmack, vielleicht mag ich sie ja ungekocht trotzdem?

Lustig jedenfalls, wie vielfältig die Pflanze gerade in Onlineshops beworben wird: Einmal liest man, dass sie sehr süß sei, ein andermal, dass sie „süß-säuerlich“ sei, dann wieder, dass es sich um eine Brombeere der Sorte Tayberry handle, dann wieder so was wie einen Markennamen: „Him-Brombeere ‚Tayberry'“ usw. Pflanzenvermarktung – Juchhe! ;-)

Schon mal Taybeere probiert? Wie beurteilt Ihr den Geschmack? Außerdem bin ich mal gespannt, ob die Pflanze echt Fans hat, oder ob eher viele auf die Idee kamen, sie nicht zu mögen und vielleicht sogar wieder aus dem Garten zu verbannen? Ach wäre doch schon eine reif, damit ich sie probieren könnte…

mehr über die Taybeere:
siehe z.B. Wikipedia
Verwandt: Himbeersträucher
Brombeersträucher
andere Obstgehölze

eingewurzelt unter: Obst im Garten

Alle anzeigen mit Stichwort:



3 Kommentare bisher

Kommentieren
Heiner, 12. Mai 2015, 18:10

Der Geschmack unserer Taybeere ähnelt dem der Himbeere. Leider muss man den richtigen Erntezeitpunkt sehr genau treffen, weil die Beeren danach schnell etwas wabbelig werden.

Die Früchte sind riesig. Wirklich riesig! Man könnte also tatsächlich leicht zum Fan werden. Leider mag ich persönlich Him- und Taybeeren eher mittelgerne.

Gärtnerin, 13. Mai 2015, 07:15

Danke, Heiner. Dann hoffe ich mal.
Wobei ich gar nicht verstehen kann, dass jemand Himbeeren – die Früchte aller Früchte – mittelgern mögen kann. Ich fühle bei denen sofort Nahrungskonkurrenz und teile ungern. :-)

Horst Ruhnau, 18. Juni 2017, 19:46

Brom-Himbeere,- Tayberry !
Eine einmalig gute Beere! Erntezeitpunkt ist begrenzt! Nicht unreif ernten, sondern wenn sie dunkelrot ist, danach sehr schnell überreif! Sonniger Platz am Zaun, viele Ausläufer 5-7 m lang.Reich tragend am 2 jähr.Trieb. Abgetragene Triebe am Wurzelstock abschneiden, Jungtriebe aufbinden. Sehr wuchsfreudig!

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite