Gärtnerin · 04. April 2016, 09:39

Runkelrüben-Anbau im Garten

Die Runkelroiweroppmaschin´, die roppt die Roiwe raus, die roppt… Die Runkelroiweroppmaschin´ ….. Wer kennt den Klassiker des Liedgut´s noch? :-)

Dieses Jahr wird der Gemüsegarten ausgeweitet und ich habe erstmals Platz zum Anbau von Runkelrüben im Garten. Runkelrüben sind Futterrüben (z.B. wie hier für Kaninchen als Winterfutter). Küchentechnisch kann man mit ihnen leider nix anfangen, soweit ich weiß. Als Kind habe ich sie mal probiert: Fad und mehlig schmecken die Runkelrüben, obwohl sie doch so lecker aussehen können.

Runkelrübe-Saatgut, Anbau im Garten

Das Runkelrüben-Saatgut ist mir irgendwo zufällig in einem Laden in die Hände gefallen.Die Sorte nennt sich Runkelrübe „Brigadier“ und soll eine „leistungsstarke, orangefarbene Futterrübe“ sein, die auch gut lagerfähig sei.“Sie ist die dickste und ertragreichste Sorte und liefert schnell große Futtermassen. (Samentüte von Chrestensen)

Die Runkelrübe ist keine Rübe im Sinne von Karotte, obwohl diese Sorte hier orange ist. Sie ist eine „Bete“ – lat. Beta vulgaris -, ist also mit der Roten Bete eng verwandt. Die Samen sehen den Samen der Rote Bete dann auch sehr ähnlich, sind allerdings etwas größer als bei dieser:

Runkelrüben-Samen

Runkelrüben-Anzucht-Infos

Mein erster Anbau im Garten, gestern in das Gemüsebeet gesät, daher Anbauhinweise-Doku von der Samentüte:

Standort: tiefgründiger Boden, nicht mit Stallmist gedüngt

Aussaat: in doppelter Samenstärke,… März-April…. unbedingt vereinzeln, Keimtemperatur 10-15 Grad, Keimdauer 12-18 Tage
…. nach dem Auflaufen … auf 15 cm vereinzeln … ausreichend mit Wasser versorgen …. Kulturdauer 30 Wochen … Standort sonnig“.

Wie immer bei Erst-Anzucht/Anbau von Pflanzen bin ich dankbar für Eure Erfahrungen zum Runkelrüben-Anbau. Und zur Samen-Gewinnung und Wieder-Aussaat?

andere Gemüsepflanzen anbauen

eingewurzelt unter: Gemüsegarten

Alle anzeigen mit Stichwort:



14 Kommentare bisher

Kommentieren
Jannine, 05. April 2016, 13:50

Hey,
interessanter Beitrag und sehr hilfreich. Ich selber baue gerne Gemüse an und habe mir auch in unserem Garten einen kleinen Bereich beschlagnahmt, welchen ich benutze um Gemüse anzubauen.

Jetzt war ich noch auf der Suche, für meine Hasen, Futter anzubauen. Bestimmt eine gute Sache und die Tiere freuen sich.

So bin ich auf den Artikel gestoßen und werde die Rüben mal ausprobieren. :) Vielleicht kommen diese ja ganz gut an, bei den Tieren? Wer weiß ;)

LG

Felix, 06. April 2016, 00:13

Wir haben selbst auch Kaninchen. Wusste aber nicht, dass man denen Runkelrüber füttern kann. Wäre für unser Beet im Garten vielleicht einmal eine Idee wert.

Die Samen sehen aber echt seltsam aus :D

Mario, 07. April 2016, 20:26

@Felix, hab das gleiche gedacht was die Samen angeht. Die sehen wie Knochen bei Knochenausgrabungen aus. :)Zum Admin ist ein informativer Beitrag! Die Runkelrüben sind für mich auch Neuland, was die Kaninchenfütterung angeht.

David, 12. April 2016, 11:59

Habe ich auch schonmal drüber nachgedacht, allerdings fressen die Kaninchen ja auch alles mögliche andere. Dann habe ich mich doch wieder für Gemüse entschieden, das wir Menschen auch essen :) Aber sonst ist es mal eine interessante Idee und mal was anderes im Garten. Ich muss jetzt auch meinen Senioren essen machen. Bald nehme ich auch wieder Zutaten aus dem Garten :)

Digne, 20. April 2016, 10:07

Klar- die kann man essen, die Runkeln :)

Ich hatte versucht, mich im Netz darüber zu informieren und erhielt sehr widersprüchliche Auskünfte. (Wie übrigens auch bei Enteneiern) – Beschloß, das sei eben selber nachzuprüfen.

Mein Mann hielt die sogar hartnäckig für Kohlrabi, als ich die Suppe erstmals damit ergänzte.
Seitdem baue ich immer welche an (Im letzten Jahr ‚Ektogelb‘)
Sind sehr dankbar, was ich zu schätzen weiß.

Rasenmäher Tests, 25. April 2016, 09:12

Die Samen erinnern mich stark an Walnüsse :D Sehen echt komisch aus die Dinger.

Gibt´s schon neues zu deiner Anzucht? Sind die Runkelrüben gekeimt? Da ich auch zwei Kaninchen habe, würde sich ja anbieten das ich die auch mal bei mir ins Beet hole :)

LG, Claudia

John, 04. Juni 2016, 08:56

Danke für den Beitrag! Wir haben bisher nur die Standard Möhre im Hochbeet angebaut – Hochbeet da wir Kaninchen im Garten haben.

Aber so eine Runkelrübe sieht ziemlich interessant aus, auch wenn ich jetzt leider etwas spät darauf aufmerksam wurde. Nächstes Jahr werde ich’s probieren, auch wenn diese nur als Kaninchenfutter enden – die werden sich sicher freuen :)

Jup, 09. Juni 2016, 17:04

der etwas spät darauf aufmerksam wurde. Nächstes Jahr werde ich’s probieren, auch wenn diese nur als Kaninchenfutter enden – die werden sich sicher freuen :)

huggle, 02. September 2016, 12:55

Wir haben die als Kinder immer ausgehöhlt und Laternen draus gemacht. Die halten einige Tage lang und schauen richtig gut aus.
Das ausgeschabte Innenleben haben wir roh gegessen, das war ganz süß und etwas Kohlrabi-artig, gar nicht fad und mehlig. Vielleicht hat man heutzutage aber andere Sorten – meine letzte Runkelrübenmahlzeit ist schon fast ein halbes Jahrhundert her ;)

Garten Peter, 23. September 2016, 01:08

Sehr interessanter Artikel.
Ich spiele nun mit dem Gedanken ob ich auf meinem Garten Plan einen kleinen Platz für Runkelrüben freihalten soll.
Liebe Grüße :)

Cornelia, 27. September 2016, 21:01

Hallo Gärtnerin!

Hast du schon geerntet? Ich würde auf jeden Fall mal ausprobieren, ob sie nicht doch lecker sind. Ich habe gelesen, dass die modernen Sorten deutlich süßer sein sollen als die Runkelrüben unserer Kindertage. Wenn du sie jung erntest und einen schönen würzigen Eintopf daraus kochst, werden sich deine Kaninchen vielleicht noch umgucken… ;-)

Ich habe selber noch keine Erfahrung mit Runkelrübenanbau. Ich könnte hier haufenweise Zuckerrüben vom Feld mopsen, denn wir wohnen in einer ausgesprochenen Rübengegend. Wenn Erntezeit ist, stehen die LKWs am Feld Schlange, um die Rüben in die Zuckerfabriken zu fahren.

Ich würde mich freuen, wenn du nach der Ernte noch was zu deinen Erfahrungen schreiben würdest und ob deine Runkelrüben als Kaninchenfutter tatsächlich so viel besser sind als im Kochtopf.

Liebe Grüße,
Cornelia

Sabrina, 24. Mai 2017, 19:57

Besonders in der Suppe bzw im Eintopf schmeckt die Runkelrübe besonders gut! Yummy yummy

Ulf, 25. Mai 2017, 06:54

Als Kind hab ich Runkelrüben mal probiert. Besonders lecker fand ich die nicht, erinnere ich mich ;-)

Aber mein Opa hat damals Kaninchen gezüchtet und manchmal auch Runkelrüben als Futter gegeben. Den Kaninchen hat es geschmeckt.

Liebe Grüße ;-)

Lars, 03. Juni 2017, 02:05

Kaninchen dürfen ja auch Nüsse fressen aber dass Runkelrüben für die kleinen Racker gut verdaulich sind wusste ich auch noch nicht. Wir werden morgen sofort die tollen Samen kaufen. Eine Ecke im Gemüsebeet haben wir bereits gefunden.
Super Artikel!
lg Lars

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite