Gärtnerin · 28. Februar 2016, 09:35

Tomate Sibirisches Birnchen

Schon zwei Jahre liegt das Dreschflegel-Saatgut für die Cocktailtomate „Sibirisches Birnchen“ bei mir rum. Durch die Veränderungen, Umzug und Anzucht-Behinderungen der letzten Jahre war ich noch nicht dazu gekommen, sie auszusäen. Jetzt aber. Samen dürften noch keimfähig sein eigentlich. Da ich die nun leere Samentüte zu verlegen drohe, hier kurz eine Sortennotiz:

Die Cocktailtomate „Sibirisches Birnchen“ ist eine Freie Sorte und aus dem HATO-Projekt (Hausgarten-Tomaten-Projekt, Züchtung von Sortenvielfalt bei Tomaten in Hausgärten) bei einer Dreschflegel-Kundin entstanden. Zur Samentüten-Beschreibung:

„Robuste, ertragreiche Sorte mit leckeren, festen, glänzend roten Birnchen-Früchten und auffällig gutem Lagerpotential. 2-3-triebiger Aufbau ist möglich. Freilandgeeignet. Voranzucht…. bla… . 3-4 Pflanzen/qm.“

Ich bin gespannt auf die Sorte. Nebenbei: Von meiner sehr-superen HATO-Sorte (Rufname z.Zt. „HATO 1“) habe ich dieses Jahr auch wieder welche ausgesät, in dem Bestreben, sie sortenrein zu kriegen, wie mir beim HATO-Beitrag geraten wurde.
Vielleicht gibt´s die dann auch irgendwann zu kaufen. Schön wäre es ja, aber erstmal abwarten, was dieses Jahr so aus den Nachzuchten wird. :-)

mehr über Tomaten:

Anleitung Tomaten ausgeizen
Kalium-Experiment an Tomaten
alle Tomaten-Beiträge
anderes Gemüse

eingewurzelt unter: Garten allgemein,Gemüsegarten

Alle anzeigen mit Stichwort:



Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite