Gärtnerin · 25. März 2014, 15:38

Japanische Pflaumen, Susinen – die Pflanze, die Anzucht …

Wie heißen diese Früchte eigentlich botanisch, die ich gelegentlich so mag? Heutzutage meistens als „Pflaume“ verkauft, glaube ich, wobei das optisch nicht richtig hinhaut mit Pflaume/Zwetschge, denn diese hier sind nie eiförmig, immer rund und wachsen eher irgendwo exotisch/außerhalb von Europa?! Früher auch Susinen oder bei uns zu Hause in Hessen „Wasserlatschen“ genannt. Oder waren Wasserlatschen nur die gelben Früchte und nicht die rot-lila-gefärbten Früchte?

weiterlesen...

4 Kommentare

Gärtnerin · 25. März 2014, 13:01

Frühlingsgeschnatter

Gärtnerin Dornrötzchen nun wegen hartnäckiger Riechschlitzverschmodderung schon fast zwei Wochen mehr oder weniger drinnen out of order. Frühling durch die Fensterscheibe tat dabei weh, wo man doch schon so viele wunderbare Dinge hätte anstellen könnte im Garten. Immerhin hat es nach langer Trockenheit mal geregnet zwischendrin.

Frühlingssonne, Blumenzwiebeln blühen, Bäume schlagen aus, Zierpflaume gerade am Verblühen, also eigentlich das aller-allerbeste Gartenwetter, das man sich vorstellen kann, und die schönste Garten-Zeit im Jahr! Dass aber jetzt, wo ich erste zaghafte Schritte nach draußen wagen kann, die Frühlingstemperaturen von kürzlich mehr als 20 Grad auf 8 Grad gefallen sind, ich wegen Nachtfrost wieder die Kübelpflanzen habe einräumen lassen und also auch im Gartenhaus kein mittelwarmes Pikier- und Umtopf-Arbeitsplätzchen für eine Rekonvaleszentin …

weiterlesen...

2 Kommentare

Gärtnerin · 19. März 2014, 11:04

Chilipflanzen überwintern

Chilipflanzen überwintern geht natürlich auch. Gegenüber im Januar/Februar gesäten Chilisamen haben sie den Vorzug/Vorsprung, deutlich früher Chilis zu liefern. Haben sie doch durchgeblüht bis jetzt und werden dann draußen im Foliengewächshaus in Kürze wieder von fliegenden Bestäubern besucht, die für Fruchtansatz sorgen, während die Aussaat-Chilis noch um Wachstum und Blütenentwicklung ringen. ;-)

weiterlesen...

16 Kommentare

Gärtnerin · 19. März 2014, 10:41

Keimdauer sortenabhängig?

Normalerweise säe ich Chili-Samen nicht selbst, weil ich mir immer hier und da Pflänzchen verschiedener Sorten zusammengesammelt habe. Jetzt aber doch mal. Merkwürdige Beobachtung/Mutmaßung dabei, bisher noch bei keiner Pflanzenart so krass mitgemacht:

weiterlesen...

6 Kommentare

Gärtnerin · 16. März 2014, 12:05

Pflanzenbörsen, Pflanzenflohmärkte 2014

Pflanzenbörse-Termine, soweit bekannt. Danke an Piep!

Wenn nicht anders vermerkt werden keine Standgebühren erhoben. Sichere Informationen erhalten Sie über die angegebenen Telefonnummern. Alle Angaben nach telefonischer Auskunft durch die Veranstalter, keine Gewähr.

Pflanzenbörse Groß-Gerau
Samstag, 12. April 2014, 8 – 12 Uhr
BUND Groß-Gerau; Am Sandböhl, Groß-Gerau
Info: Dreyer, 06152/57891 oder Schweikert, 06152/40136

weiterlesen...

25 Kommentare

Gärtnerin · 14. März 2014, 12:07

Überwinterte nicht-winterharte Pflanzen

Jedes Jahr im Frühjahr reden wir hier über erfrorene Pflanzen (insbesondere erfrorene Olivenbäume und zurückgefrorene Sträucher wie Sommerflieder, Rosen etc.). Der Gesprächsstoff dürfte dahingehend dieses Jahr gering sein, oder? Nach diesem milden Winter wird es Zeit, mal über nicht-winterharte Pflanzen draußen zu plaudern, die den Winter überstanden haben und ungewöhnlicherweise wieder austreiben.

Als da bei mir bisher wären: Sämtliche Staudensellerie-Pflanzen, die Rucola-Pflänzchen vom Vorjahr und die Ringelblumen. Jawohl, Ringelblumen müssen dieses Jahr überhaupt nicht gesät werden. :-)

Bei Euch auch ungewöhnliche überwinterte nicht-winterharte Pflanzen im Garten?

weiterlesen...

13 Kommentare

Gärtnerin · 12. März 2014, 11:06

Rote Steckzwiebeln Red Karmen

Dieser Tage noch eine neue Sorte Zwiebeln für den Garten bei Netto gekauft zum Ausprobieren: Rote Steckzwiebeln „Red Karmen“ – von denen hatte ich noch nicht gehört. Scheint eine neuere Sorte zu sein, ergibt runde rote Zwiebeln, wird in Onlineshops als besonders schossfest (= die blühen nicht so schnell, nicht erwünscht) und gut lagerfähig beschrieben und soll bei früher Pflanzung relativ früh zu ernten sein:

weiterlesen...

6 Kommentare

Gärtnerin · 12. März 2014, 10:49

Bestimmungspflanze maigrün

Noch ne Pflanzenbestimmung für Sus: Von der Sorte „Mensch, die kenn ich doch…“. Ganz sicher! Das ist doch eine… eine…. eine….

weiterlesen...

6 Kommentare

Gärtnerin · 11. März 2014, 12:04

Stinkende Nieswurz – Helleborus foetidus

Hier eine Helleborus-Art, bei der ich mir nicht ganz sicher bin, ob ich den Namen korrekt erwischt habe: Es könnte sich um eine „Stinkende Nieswurz“ (Helleborus foetidus) handeln, oder? Mehr Sicherheit würden die grundständigen Blätter bringen, die dann typisch gefiedert sein sollten, aber die habe ich noch nicht gesehen, weil aktuell noch keine dran waren.

Zur Zeit hat sich ein Stamm gebildet, der oben verzweigt und gleichfarbig hellgrün-gelbgrüne typische Helleborus-Blüten hervorbringt, die aber etwas kleiner als bei den H. niger-Gartenpflanzen sind und etwas mehr glockenförmig-geschlossen und „nickend“/hängend:

weiterlesen...

3 Kommentare

Gärtnerin · 11. März 2014, 11:34

Zwiebeln säen – Steckzwiebeln selbstgemacht

Weiter geht´s mit Zwiebeln-Erfahrungen: Mein erster Zwiebeln-Samen-Anzucht-Versuch scheint zu gelingen. Nach dem vollen Anbau-Erfolg 2013 hatte ich im Herbst von zwei Zwiebelblüten (Sorte „Stuttgarter Riesen“, waren gekaufte Steckzwiebeln) die Samen für die Aussaat dieses Jahr getrocknet und gesammelt. Das sind die kantigen schwarzen Samen hier:

weiterlesen...

bisher noch keine Kommentare