Gärtnerin · 25. August 2005, 22:01

Steingarten-Infos

Gartenopa Gerhard hat auf seiner Website einen Steingarten-Beitrag veröffentlicht – nebst sehr praktischer Pflanzenliste!

Das stimmt mich froh – hab ich doch noch einige Lücken in meinem Hang zu füllen!

weiterlesen...

bisher noch keine Kommentare

Gärtnerin · 25. August 2005, 20:29

Kirschlorbeer aus Stecklingen vermehren

Kirschlorbeer oder auch Lorbeerkirsche (Prunus laurocerasus) sind immergrüne, gern als Hecken oder als Solitär im Garten verwendete Pflanzen.

Die mir geläufigsten Kirschlorbeer-Pflanzensorten sind „Otto Luyken“ (schmalblättig, stark blühend, bis 1,5m hoch und breit. Achtung: wird nicht hoch genug für richtig hohe Hecken!) und Kirschlorbeer „Rotundifolia“ (= Rundblättriger, bis 3m hoch, der oft in höheren Hecken verwendet wird)

Da Kirschlorbeer-Pflanzen im Vergleich zu anderen Heckenpflanzen nicht ganz billig sind (aber auch nicht so teuer wie z.B. Eibe), kann es sich für den Vermehrungsfreak mit Heckenbedarf anbieten, die Pflanzen mittels Stecklingsvermehrung selbst anzuziehen.

Das geht während der Vegetationszeit sehr gut, dauert …

weiterlesen...

16 Kommentare

Gärtnerin · 24. August 2005, 18:16

Ochsenherztomaten und Kirschtomaten reif

Der zweite Schwung Tomaten ist reif. Trotz schlechten Wetters haben sie sich dann doch noch entschieden, mal rot zu werden. Ich bekomme die Tomatenpflanzen jedes Jahr von meiner Mutter, die überall interessante Sorten einsammelt. Deswegen bin ich jedes Jahr aufs Neue überrascht, was da so wächst. Dieses Jahr gab es auch eine neue Sorte („Was ganz Seltsames. Die lag da auf dem Buffet und hatte eine ganz komische Form“). Und die entwickelte sich wirklich sehr merkwürdig.

Jetzt weiß ich, was dieses Jahr zum ersten Mal in meinem Tomatenbeet steht und so ganz anders aussieht als die anderen. Beim kochenden Jan Theofel in der Warenkunde gelernt: Das sind Ochsenherztomaten!

Einen tomatenkundigen Blogger, …

weiterlesen...

1 Kommentar

Gärtnerin · 23. August 2005, 19:49

Malvenblüte und Samenernte

Meine Malven blühen immer noch sehr schön. Malven sind tolle Pflanzen, weil sie leicht durch Samen vermehrbar sind und wochenlang ihren Blütenflor zeigen.

Diese Moschusmalve Rosen-Malve (Malva alcea, Siegmarswurz) fand ich in meinem ersten Mietgarten vor. Sie ist als Samen schon durch alle Gärten mit mir umgezogen und wächst staudig:

Die bräunlichen erntereifen Samenstände der Pflanze sind gut zu sehen. Auf den Malven tummeln sich immer hunderte von Feuerwanzen. Die mag ich zwar nicht besonders, aber nachdem sie nicht wirklich Pflanzenschädlinge sind, lebe ich in friedlicher Koexistenz mit ihnen.

Diese einjährige Malve habe ich von einer Gartenfreundin vor zwei Jahren als Samen in die Hand gedrückt bekommen:

weiterlesen...

19 Kommentare

Gärtnerin · 22. August 2005, 12:23

Kräuterernte aufbewahren

Jan hat gestern auf seinem persönlichen Blog gezeigt, wie er seine Kräuter im Kühlschrank deponiert, um sie optimal frisch zu halten.

Wenn die Ernte reichlicher ist, als in den nächsten Tagen verzehrbar, braucht man außerdem noch Alternativen. In diesem Fall kann man sich für die Überschüsse mit Omas Trick behelfen:

Frische Kräuter hacken, portionsweise locker in Eiswürfelförmchen füllen und einfrieren. Nach Bedarf einzeln entnehmen. Klappt wunderbar auch mit Bärlauch, den man dann saisonunabhängig zur Verfügung hat. Andere Kräuter kann man trocknen, und so konservieren. Mehr Infos dazu finden sich bei den einzelnen Kräuter-Arten:

Kräuter auf dem Gärtnerblog:

Bärlauch
Basilikum
Lavendel
Zitronengras
gesamte Kräuter-Liste

weiterlesen...

bisher noch keine Kommentare

Gärtnerin · 19. August 2005, 21:46

Und noch ein Gartenblog

Gartenwege von Sabine, mit der mich die Heimatstadt verbindet, die aber mittlerweile weiter nördlich gärtnert.

weiterlesen...

2 Kommentare

Gärtnerin · 19. August 2005, 20:39

Es gibt Gärtner in der Blogosphäre

Ha! Gerade habe ich Franziskas Blog „Gartentage“ entdeckt. Sehr spannend, weil sie erstens einen Bauerngarten hat und – noch spannender – zweitens eine deutschbloggende Farmersfrau in Kanada ist!

Les ich!

Gärtnerisch doch nicht so einsam, das Blogiversum ;-)

weiterlesen...

2 Kommentare

Gärtnerin · 19. August 2005, 14:16

Die Tomaten brechen zusammen

Das kommt davon, wenn man seine Tomaten liderlich mit Bambusstäben abstützt. Durch den Wind der letzten Tage und das Gewicht der Früchte ist die Hälfte der Tomatenstöcke im Garten schon mal umgekippt und lehnt nun am Nachbarzaun. Na gut, meinetwegen…

Tomaten ausgeizen Fotoanleitung

Foto Ernte Ochsenherztomaten und Kirschtomaten

weiterlesen...

3 Kommentare

Gärtnerin · 18. August 2005, 17:16

Hammerstrauch-Cestrum elegans

Hammerstrauch (Cestrum elegans) ist, wie der Name schon sagt, eine elegante Kübelpflanze für volle Sonne oder Halbschatten.

Hammerstrauch-Pflegetipps: Sehr hungrig und durstig, aber wunderschön. Also gut und viel gießen und durch die Garten-Saison düngen. Die Blätter auf dem Bild gehören übrigens nicht zum Hammerstrauch. Da hat sich eine Prunkwinde hochgearbeitet. ;-)

Hammerstrauch überwintern/Überwinterung:

Der Hammerstrauch überwintert bei 10-15 Grad immergrün und blüht eventuell durch. Hell überwintern, sparsam gießen, aber nicht so sparsam, dass er die Blätter verliert. Wenn er die Blätter verliert, ist das aber kein Beinbruch, solange er nicht völlig vertrocknet. Zur Liste Pflanzen überwintern

Stecklingsvermehrung beim …

weiterlesen...

17 Kommentare

Gärtnerin · 18. August 2005, 17:00

Herbstanemone blüht

Die kann man abgesehen vom Teilen auch prima aus Samen nachziehen. Warten bis so was Weißes, Wattiges an den Blütenständen erscheint, in einen Topf mit Erde tun und über Winter draußen stehen lassen. Irgendwann kommt was!

Service:

mehr über Herbstanemonen

weiterlesen...

bisher noch keine Kommentare