Gärtnerin · 15. Dezember 2009, 09:36

Essig gegen Mehltau

Essig gegen Mehltau – hiermit starte ich das große Restebloggen 09/10, und ich habe Massen nachzuholen. Unter anderem sind ganz, ganz viele Email-Beiträge von Euch liegen geblieben. Tut mir sehr leid. :-( Ich hoffe, dass auch mit großer zeitlicher Verzögerung der eine oder die andere noch einen Nutzen davon hat, wenn ich das hoffentlich dieses Jahr noch schaffe.

Zurück zum Essig, bzw. Essigwasser. Carola hatte beim Kirschlorbeer-Mehltau-Beitrag den Tipp losgelassen, dass Essigwasser gegen Mehltau helfe. Das wollte ich ja unbedingt mal ausprobieren, und habe deswegen so richtig auf Mehltau-Befall an Pflanzen gewartet. Schließlich hat es meine Hornveilchen-Selbstaussaaten im Blumentopf am Garten-Eingang erwischt. Ich hatte nur zwei Pflanzen stehen lassen, und beide waren dann befallen. Die linke …

weiterlesen...



Abgelegt unter: Schadbilder

Alle Artikel anzeigen, die als Stichwort enthalten ...

7 Kommentare

Gärtnerin · 04. September 2007, 12:55

Mehltau am Phlox – Tipps?

Ute mailt um Hilfe bei Mehltau an Phlox paniculata. Das ist so ne Sache, denn Phlox ist „berühmt“ für Mehltau.

„Es war dieses Jahr sehr feucht und jetzt hat es meinen ganzen Phlox (fast über Nacht) erwischt.
Die befallenen Pflanzen habe ich abgeschnitten und in den Müll befördert.

Da ich immer noch Garten-Anfängerin bin, brauche ich einen Expertenrat!!!

Wie kann ich Mehltau vorbeugen. In einen Gartenbuch stand biologisch spritzen, aber leider kein Rezept.“

Also was ich weiß ist dass Niederschläge die Mehltau-Pilze eben begünstigt. Ist halt so. :-(
Als Vorbeugung wird immer wieder empfohlen, für Mehltau weniger anfällige Phlox-Sorten zu pflanzen. Soweit ich weiß, sind Angaben mit resistent

weiterlesen...



Abgelegt unter: Schadbilder

Alle Artikel anzeigen, die als Stichwort enthalten ...

4 Kommentare

Gärtnerin · 26. Juli 2007, 10:02

Falscher Mehltau-Tipp

Hatte kurz Mailkontakt mit Joyce wegen Tomaten. Zwecks Bedankung hat sie mir ein „Rezept“ zur giftfreien/“biologischen“ Bekämpfung von Falschem Mehltau gemailt, das bei ihr gut geholfen hat und das ich Euch natürlich nicht vorenthalten möchte:

„0,5 l Magermilch
0,5 l Wasser
1 TL Speiseöl
1 TL Flüssigseife
1 TL Natron

Zusammenmischen und alle befallene Pflanzenteile früh morgens sprühen, auch
Blattunterseiten, 2x pro Woche.

Hat meine Gurken und Erbsen gerettet!“

Danke, Joyce!

Falscher Mehltau an Kirschlorbeer
Mehltau an Zierkürbis
Noch ein Tipp: Mehltau mit Essig bekämpfen
mehr Schadbilder

weiterlesen...



Abgelegt unter: Schadbilder

Alle Artikel anzeigen, die als Stichwort enthalten ...

bisher noch keine Kommentare

Gärtnerin · 26. Mai 2007, 13:44

Kirschlorbeer – Falscher Mehltau

Die Kirschlorbeer-Hecke meines Nachbarn ist im dritten Jahr stark befallen. Falscher Mehltau, vermute ich. Falscher Mehltau ist anders als Echter Mehltau als weißer Pilz-Rasen auf der Blattunterseite zu finden.

Allerdings war mir nicht bekannt, dass Kirschlorbeer zu seinen bevorzugten Pflanzen gehört. Jedenfalls sind die jungen Blätter auf meiner Heckenseite mittlerweile alle krank.

Jedenfalls hat das Herausschneiden der befallenen Pflanzenteile (wir haben ein Agreement, dass ich die Hecke auf meiner Seite schneide) bisher nicht zum Erfolg geführt. Drum meine Frage: Kann jemand das Schadbild bestätigen und hat jemand Erfahrung mit …

weiterlesen...



Abgelegt unter: Schadbilder

Alle Artikel anzeigen, die als Stichwort enthalten ...

85 Kommentare

Gärtnerin · 13. August 2006, 12:42

Zierkürbis-Ernte und Mehltau

Die ersten Zierkürbis sind geerntet, obwohl die Pflanzen noch in vollem Wachstum und in Blüte waren. Ich habe sie abgemacht, weil diese Zierkürbis-Pflanzen stark von Mehltau befallen waren, und habe die Pflanzen aus dem Garten entfernt, damit sich der Mehltau nicht noch auf andere Pflanzen ausbreitet. Mehltau hat bei der kühlen, wechselfeuchte Wetterlage die besten Chancen zu gedeihen. :-(

Zierkürbis-Ernte:

Da sieht mans mal wieder, was passiert, wenn man Kürbisse weitervermehrt. Zwei von vier sehen keinesfalls so aus wie ihre Mutterpflanzen. Der Dicke ist mit Sicherheit durch Kreuzung eines Zierkürbis mit einem Speisekürbis zustande gekommen, denn Zierkürbisse solcher Form …

weiterlesen...



Abgelegt unter: Schadbilder

Alle Artikel anzeigen, die als Stichwort enthalten ...

6 Kommentare