Gärtnerin · Abgelegt unter:

Unkraut, Wildkräuter, Wildblumen im Garten

Garten-Unkraut+ Wildkräuter-Lexikon

Für den einen ist es grauenhaftes Unkraut, das er nicht aus dem Garten kriegt, für die anderen ist „Unkraut“ Bestandteil einer traumhaften Wildblumen-Wiese, für wieder andere toll, Wildkräuter zu essen und für die Zubereitung verschiedener Wildkräuter-Rezepte. Wie man eine einzelne Pflanze bewertet, ist eine Frage der individuellen Bewertung. Unkraut ist, was der Gärtner dazu erklärt. Ja, ich habe auch einige wenige zu echtem Unkraut erklärt. Unkraut-frei im Garten? Kaum möglich! Ökologisch nicht wünschenswert! Wenn, dann biologisch bekämpfen!

Bester Tipp gegen Unkraut

Der beste Anti-„Unkraut“-Tipp: Wo Pflanzen wachsen, können keine anderen Pflanzen wachsen. Bei einer üppigen Bepflanzung, z.B. mit Bodendeckern, hat man so gut wie keine „Unkraut“-Probleme. Beispiel Anti-Unkraut-Bepflanzung

Bevor die komplette Unkraut-/Wildpflanzen-Liste mit Bildern (weiter unten) kommt, eine Aufzählung der schlimmsten Unkräuter und einiger bekannte Wildkräuter:

Fieses Unkraut:

Das wirklich schlimme Unkraut sind schwer zu entfernende Wurzel-Unkräuter, die tief wurzeln oder wuchernd Ausläufer bilden, z.B. Gundermann als Unkraut im Rasen. Bilder und Info über Möglichkeiten der Bekämpfung des jeweiligen Unkrauts in den einzelnen Beiträgen:

Quecken, Schachtelhalm, Giersch, Gundermann, Rotklee/Sauerklee, Klette, Löwenzahn, Sauerampfer, Wegerich
Außerdem: Ambrosia und Riesenbärenklau/Herkulesstaude– höchst ungesund!

Schöne Wildkräuter

Hübsche/nützliche einheimische Wildkräuter, viele davon Heilpflanzen, sind z.B. …

Veilchen, Schafgarbe, Ehrenpreis, Klatschmohn, Wegwarte, Vogelmiere, Scharbockskraut, Kuckucksblume, Brennesseln oder Huflattich

Sie sind Natur im Garten, die ihr Plätzchen haben darf. Viele dieser Wildkräuter sind wichtig für die Garten-Ökologie und Nützlinge.

Zum Thema Wildkräuter-Verzehr – Achtung: Unter den Wildblumen-Vertretern befinden sich durchaus tödlich giftige Pflanzen, wie z.B. Fingerhut. Man sollte deswegen wissen was man tut, wenn man Wildkräuter essen möchte!

Heimisches Unkraut, Neophyten

Einige Unkraut-Arten sind heimisch. Andere „Unkräuter“ wie die Kermesbeere oder Indisches Springkraut gehören gar nicht hier her, weil sie eingeschleppt wurden und als invasive Pflanzen heimische Pflanzen bedrohen. Deswegen sind in der Unkraut-Wildkräuter-Liste auch Neophyten (eingeschleppte Arten, die verwildert sind) verzeichnet.

zur Unkraut-/Wildkräuter-Liste

Unkraut-/Wildpflanzen-Bestimmung

Habt Ihr eine Wildpflanze zu bestimmen und sucht den Namen? Schickt mir Euer Unkraut, Eure Wildkräuter, Eure Wildblumen (Bilder bitte!)

zur Gartenblog-Startseite

zum Pflanzen-Lexikon, Garten-Verzeichnis oder direkt:

Balkonpflanzen/KübelpflanzenBäume und SträucherGarten-Basteln und Garten-DekorationBlumenzwiebeln, BlumenknollenHeckenpflanzenImmergrüne Garten-PflanzenKräuterGemüse-GartenObst-PflanzenSchädlinge/SchadbilderSichtschutz im Garten, Kletterpflanzen, RankhilfenStauden A-ZZimmerpflanzen
Lieblingspflanzen